Aufregung um Abwrackung alter Studiengänge

Für eine „ernstliche Aufregung“ (LHG) sorgte in der letzten Woche am FB WiWiss die Information, dass die Studienordnung der WiWiss-Diplomstudiengänge zum 31. März 2011 auslaufen wird. Offenbar war die Befürchtung einiger auf Diplom studierender KommilitonInnen, sie müssten bis zum besagten Stichtag ihr Studium beendet haben und würden sonst ohne Abschluss dastehen. In einen Kommentar hielt Wolf daraufhin fest:

„Das Datum bedeutet nur, dass der Fachbereich ab dem Zeitpunkt nicht mehr verpflichtet ist, die Originalveranstaltungen aus der Diplomstudienordnung anzubieten. Er muss Diplomstudenten, die sich selbstverständlich dann auch weiterhin rückmelden können sogar Ersatzveranstaltungen, etwa aus dem Master-Programm, anbieten, die ihnen dann statt der Originalveranstaltungen angerechnet werden. Das Recht die Diplomprüfung abzulegen bleibt quasi ewig bestehen.“ (Kommentar zu „Kurze Info zum Problemforum WiWiss (gestern)“, LHG Blog, 28.01.09)

Dies wurde einem WiWiss-Professor auf Nachfrage vom FU-Rechtsamt dann auch noch mal bestätigt. Dennoch wird natürlich versucht alle auslaufenden Studiengänge an der FU so schnell wie möglich abzuwickeln. Der auf Mailinglisten als „massiv“ beschriebene Druck hat seinen Ursprung im Berliner Senat. Schon in den bestehenden Hochschulverträgen gibt es Festlegungen zur Abwicklung der alten Studiengänge, und die sicherlich nicht ganz unbegründete Befürchtung ist, dass sich der Druck mit den neuen Hochschulverträgen noch einmal verstärken könnte.

Eine Antwort to “Aufregung um Abwrackung alter Studiengänge”

  1. Thomas E. Says:

    Man muss hier aber auch mal die Sachlage beisammen halten. Die Studierenden gingen dort einer Fehlinformation nach, die vor Ort zunächst auch nicht durch den anwesenden Dekan geklärt werden konnte.

    Die meisten der Anwesenden sind dagegen von sich aus auf einen zügigen Abschluss ausgerichtet. Am besagten Fachbereich etwa wollen mehr als 75% der Diplom-Studierenden vor dieser Frist ihr Studium abgeschlossen haben.

    Sie sehen nur, dass sie es bei der gegenwärtigen Lehrsituation am Fachbereich unter Umständen nicht schaffen werden. Das wurde auch auf dem Problemforum wiederholt so vorgebracht.

    Deswegen arbeiten Anne und ich ja aber gerade an diesen beiden Projekten, damit wir hier mal voran kommen, sich nicht alle immer nur beklagen, sondern wir am Ende eine spürbare Verbesserung der Lage bewirken.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: