Kürzungen bei Grundhaushalt und Leistungsmitteln

Die anstehende Neuverhandlung der Hochschulverträge steht seitens der Berliner Unis unter dem unguten Vorzeichen erhöhter Ausgaben, vor allem durch gestiegene Energiekosten und Tarifzahlungen (Gehälter). Die Unis benötigen dringend mehr Zuschüsse, der Senat wird diese mit hoher Wahscheinlichkeit aber nicht im benötigten Umfang bewilligen (siehe „Die Unis brauchen 10 Prozent doch Sarrazin will nur 2 geben“). Diese Erwartung plus einem unguten Abschneiden der FU bei der Leistungsmittelvergabe führt nun schon jetzt zu einer erneuten Sparrunde an der Exzellenzuni.

Neben dem so genannten Grundhaushalt der 70% des Gesamthaushalts ausmacht und direkt mit dem Berliner Senat ausgehandelt wird, bilden so genannte Leistungsmittel weitere 30% des Gesamthaushalts der FU. Die Höhe dieser Leistungsmittel ergibt sich aus einem Wettbewerb mit den anderen beiden großen Berliner Unis, der HU und der TU. Hier hatte die FU nun das Nachsehen, wie der Tagesspiegel bereits vor einem Monat berichtete:

„(…) Die Grundlage für die Berechnung der 2008 vergebenen Gelder allerdings sind Leistungsdaten von 2006. Die Ergebnisse aus dem Elite-Wettbewerb im letzten Herbst – die FU wurde als einzige Berliner Hochschule zur Elite-Uni gekürt – spiegeln sich daher noch nicht in der Geldverteilung wider.

Der Senat vergibt einen Teil seiner Zuschüsse – in diesem Jahr 30 Prozent – auf der Basis von Leistungen in Forschung und Lehre sowie Gleichstellung. Die Daten veröffentlichte der Senat jetzt im Internet. Insgesamt erhält die HU von den anderen Unis 1,3 Millionen Euro. Die TU muss 239 000 Euro abgeben, die FU 1,1 Millionen. Der größte Teil des HU-Gewinns geht auf die Forschung zurück, bei der vor allem die Drittmittel der Unis gewertet wurden. Hier war gleichzeitig der FU-Verlust am größten.

FU-Präsident Dieter Lenzen erklärte, der Generationswechsel mache seiner Uni zu schaffen. Derzeit müssten hundert Professuren neu besetzt werden. Neue Professoren bräuchten zudem einige Zeit, bis sie erfolgreich Drittmittel einwerben. Die Vorbereitung des Elite-Wettbewerbs hätte zudem zahlreiche Kräfte gebunden.“ („Humboldt liegt beim Senat vorn“, Tagesspiegel, 05.11.08)

Trotzt ihres Sieges im Exzellenzwettbewerb muss die FU hier also zunächst einmal hinter der HU und der TU zurückstecken und daher 1,1 Millionen Euro abgeben, d.h., einsparen. Doch damit nicht genug, neben diesen 1,1 Millionen hat sich die FU Berichten aus dem FB PhilGeist zufolge selbst noch einmal zusätzlich die Sperrung von 15 Millionen Euro bei der Grundfinanzierung auferlegt.

Diese als „strukturelles Defizit“ bezeichneten 15 Millionen Euro hat die FU angeblich schon länger vor sich hergeschoben, in der Hoffnung, in Zukunft höhere Zuschüsse vom Land Berlin zu bekommen. Nun sieht die FU jedoch nur noch wenig Chancen, dass das im Zuge der Neuaushandlung der Hochschulverträge tatsächlich passieren wird und hat daher beschlossen, sofort die nötigen Kürzungsmaßnahmen einzuleiten.

Die verschiedenen Fachbereiche der FU wurden aufgefordert zu prüfen, wo die Gesamtsumme von nun mehr 16,1 Millionen Euro eingespart werden kann – und zwar noch in diesem Semester.

Allein der Fachbereich PhilGeist soll 400.000 Euro einsparen. Insbesondere die Stellen der personengebundenen studentischen Hilfskräfte und die der sonstigen MitarbeiterInnen geraten daher nach einem Bericht aus dem Fachbereich in den Mittelpunkt der Kürzungspläne. Ähnliche Szenarien sind sicherlich an anderen Fachbereichen zu erwarten.

Advertisements

2 Antworten to “Kürzungen bei Grundhaushalt und Leistungsmitteln”

  1. Mathias Bartelt Says:

    „„Totale Blockade“ bei Univerträgen“: http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/HU-Finanzverwaltung;art304,2681572

  2. Mathias Bartelt Says:

    Siehe nun auch hier:

    http://mella.cwc.tc/wp-content/uploads/2008/12/2008-11-19-as-prasentation-haushalt-2009.pdf

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: