FU veröffentlicht Ergebnisse der neuen Bachelorumfrage

Wie die FU letzte Woche in einer Pressemitteilung bekanntgab, liegt nun die neueste Umfrage zur Zufriedenheit der FU-Studierenden mit den neuen Bachelor-Studiengängen vor. Danach lässt sich ein Anstieg der Zufriedenheit feststellen:

„Die Zufriedenheit der Studierenden mit den Studienbedingungen an der Freien Universität ist gewachsen. In einer Befragung unter Bachelorstudierenden gaben 74 Prozent an, mit ihrem Studium an der Freien Universität zufrieden zu sein. Das waren rund 10 Prozentpunkte mehr als in einer Vergleichsstudie des Jahres 2006. 81 Prozent der Studierenden erklärten, sie würden erneut ein Studium an der Freien Universität aufnehmen, 77 Prozent im gleichen Fach.“ (FU-Pressmitteilung Nr. 370/2008, 20.11.08)

Die Erhebung baut auf der Bachelorbefragung von 2006 und der Exmatrikuliertenbefragung von 2007 auf und zeichnet das Bild einer Verbesserung der Gesamtsituation. Vollständig heruntergeladen werden kann diese erneut von Prof. Dr. Felicitas Thiel im Auftrag des FU-Präsidiums durchgeführte Studie hier.

Natürlich ist aber auch nach dieser Studie nicht alles heiter Sonnenschein. So hält die Süddeutsche (bzw. dpa) unter anderem fest:

„Demnach sagen drei Viertel von ihnen (74 Prozent), sie litten unter großem Druck im Studium und sähen unter anderem die Prüfungsanforderungen als zu hoch an. Je rund ein Drittel beklagt zudem ein schlechtes Studienklima – weil sich nur schwer Kontakt zu Dozenten bekommen lässt (36 Prozent) oder weil große Konkurrenz zwischen den Studenten wahrgenommen wird (35 Prozent).“ („Bachelorstudenten klagen über hohen Leistungsdruck“, sueddeutsche.de Newsticker, 20.11.08)

Und im Tagesspiegel heißt es in einem Artikel über die Erhebung:

„Der leicht gestiegenen Zufriedenheit mit dem Bachelorstudium steht eine wachsende Kritik an der Studienorganisation gegenüber: So waren vor zwei Jahren 64 Prozent einverstanden mit der Organisation der Prüfungstermine, jetzt sind es nur noch 53 Prozent. ‚Deutlich weniger positiv beurteilt‘ wurden auch die Übereinstimmung von den für die Module formulierten Studienzielen und den gelehrten Inhalten und die Abstimmung zwischen den Lehrveranstaltungen desselben Moduls. Nur jeweils die Hälfte der Studierenden fühlt sich beim Abfassen von Hausarbeiten, bei der Vorbereitung von Referaten oder bei Arbeitsschwierigkeiten gut von den Lehrenden unterstützt.“ („Schlechte Organisation, gute Profs“, Tagesspiegel, 25.11.08)

Insgesamt übernimmt der Tagesspiegel jedoch die positive Stoßrichtung der Studie. Gleiches gilt für die ZEIT, die mal wieder an vorderster Front bei der Bologna-Verteidigung steht. In einem Kommentar kritisiert Jan-Martin Wiarda die seiner Meinung nach bisher allzu negative Berichterstattung über die neuen Bachelor-Studiengänge und hofft, dass mit den Ergebnissen der FU-Befragung hier endlich eine Kehrtwende eingeleitet wird („Schluss mit dem Trommelfeuer“, ZEIT Online, 20.11.08).

Entsprechend deutlich fallen dann umgekehrt die Kommentare von betroffenen Studierenden dazu aus („PR-Gewäsch“). Auch die CHE-ZEIT-Connection wird dort immer wieder erwähnt (dazu sei z.B. ein Blog-Eintrag auf NachDenkSeiten.de empfohlen, wo man sich diesem Verhältnis bereits 2006 widmete).

Der FSIs Blog erinnert indes an eine Analyse des AK HoPo des AStA FU, in der bereits im Juni diesen Jahres der Aufbau jener Umfrageböge kritisiert wurde, deren Auswertung jetzt aufgedeckt haben soll, dass die Akzeptanz der Bachelor-Studiengänge an der FU steigt.

Advertisements

2 Antworten to “FU veröffentlicht Ergebnisse der neuen Bachelorumfrage”

  1. micha Says:

    Der AStA hat dazu auch ne Pressemitteilung rausgegeben:
    http://www.astafu.de/aktuelles/archiv/a_2008/presse_11-26

  2. Batti Says:

    „Auf dem Weg zum Elitestudium“, Neues Deutschland, 28.11.08

    „Eine Überraschung war das Ergebnis der jüngsten Bachelorbefragung an der Berliner Freien Universität (FU) nicht. Erstaunlich war nur die völlig unterschiedliche Bewertung der Ergebnisse. Während die Pressesprecherin der FU davon spricht, dass die Zufriedenheit der FU-Kommilitonen gewachsen ist, sieht sich der AStA in seiner Kritik an der Einführung des Bachelorstudiums bestätigt…“

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/139699.auf-dem-weg-zum-elitestudium.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: