Neues in der Scharenberg-Affäre

Es gibt Neues im Fall der so genannten Scharenberg-Affäre (siehe „Die Scharenberg-Affäre“). Durch einen Spiegel Online Artikel wurde im Herbst 2007 bekannt, dass das FU Präsidium ein Veto bei der Berufung Dr. Albert Scharenbergs auf eine Juniorprofessur eingelegt hatte – angeblich aus einer politischen Motivation heraus („Linke Nummer an der FU Berlin“, Spiegel Online, 10.09.07).

Auf einer Diskussionsveranstaltung zum Thema nahm neben Scharenberg unter anderem auch die FU Vizepräsidentin Prof. Lehmkuhl teil, die zusicherte es werde ein klärendes Gespräch geben und der Sachverhalt müsse überdacht werden (siehe „Das große Nachdenken“).

Wie Studierende des JFKIs nun berichten, gab es jedoch kein klärendes Gespräch, stattdessen ging das Verfahren zurück an die Berufungskommission (siehe „Neues im ‚Fall Scharenberg'“, FSI Blog, 20.05.08). Die Berufungskommission, inzwischen in veränderter Zusammensetzung, entschied sich alle KandidatInnen neu anzuhören.

Diese öffentlichen Fachvorträge, bei denen dann auch Scharenberg wieder vorsprechen wird, finden jetzt am Freitag (23.05.) im JFK-Institut statt. Sarah und Yuca, zwei Studierende des FSI Students‘ Board, betonen, dass es wichtig sei, dass so viele KommilitonInnen wie nur irgend möglich zu dieser Anhörung kommen, „um zu zeigen, dass der ‚Fall‘ nicht vergessen wurde“.

Die Anhörung der KandidatInnen beginnt bereits um 10 Uhr s.t., Albert Scharenberg wird seinen Vortrag jedoch erst als letzter um 16 Uhr s.t. halten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: