Berlin Research University – Die konsequente Weiterentwicklung des Exzellenzgedankens

Wie der Tagesspiegel heute meldet, bekommt Berlin eine neue „Superuniversität“:

„Berlin soll eine neue Superuniversität für die Spitzenforschung bekommen. Die neue Institution soll exzellente Bereiche der drei großen Berliner Universitäten vereinen und Doktoranden ausbilden. Mit der ‚Berliner Forschungsuniversität‘ werde die Stadt eine Adresse für exzellente Wissenschaftler und den wissenschaftlichen Nachwuchs aus aller Welt bekommen, sagte Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten deutschen Forschungsorganisation, dem Tagesspiegel. Aus Wissenschaftskreisen ist zu hören, für die neue Universität sei der Name ‚Berlin Research University‘ im Gespräch.“ (…) Zöllner vermied auch das Wort Universität. Jedoch werde die neue Institution ‚eigenständig‘ und ‚handlungsfähig‘ sein. Das schließe eine Leitung und ein Budget ein. Auch solle die Einrichtung einen Namen bekommen, ‚damit sie identifizierbar ist‘, sowie eigene Räumlichkeiten. (tagesspiegel, 27.06.07)

Tsp-Leser „konfuzius“ kommentiert, er wüsste nicht, ob er lachen oder weinen soll. Werfen wir zur Beantwortung dieser Frage einen Blick auf den Kommentar der Wissenschafts/Bildungs-Redakteurin Anja Kühne:

„Berlin soll eine neue Eliteuniversität bekommen – mag der Wissenschaftssenator diesen Begriff auch vermeiden, sein gerade vorgestellter Masterplan lässt kaum einen anderen Eindruck zu. (…) Trotzdem gibt es Risiken. Denn ernährt werden soll die Superuni mit den Filetstücken der drei Berliner Universitäten: Die besten Forscher und Doktoranden würden dort forschen. An FU, TU und HU könnte bleiben, was glanzlos erscheint. Damit würden diese Unis aber entwertet – gerade jetzt, da zwei von ihnen die Chance haben, im Bund-Länder-Wettbewerb Eliteuni zu werden. Zudem könnte die Superuni die besten Forscher von der Lehre im Bachelor und Master abschneiden. So würde das neue Gebilde dazu beitragen, einen lange bekannten Mangel des deutschen Wissenschaftssystems zu vertiefen: Die Trennung von Spitzenforschung und Lehre. (tagesspiegel, 27.06.07)

Diese neue, auf Forschung beschränkte „Superuni“, droht also wie hier sicherlich richtig ausgeführt wird, die Spaltung von Forschung und Lehre weiter voranzutreiben. Während sich die „exzellenten“ Dozierenden samt ihren Bereichen zum Forschen an ihre neue „Superuni“ zurückziehen, führt die Lehre an den drei zurückgelassenen Unis ein stiefmütterliches Dasein.

Advertisements

7 Antworten to “Berlin Research University – Die konsequente Weiterentwicklung des Exzellenzgedankens”

  1. Das liberale Blog an der FU Berlin » Blog Archiv » Zum Mitlachen und Mitweinen: Bericht aus StuPa und AS Says:

    […] Research University” gründen zu wollen (zu diesem Thema: Tagesspiegel, Spiegel Online, FUWatch). Daher sei Herr Lenzen gerade bei […]

  2. Berliner Super-Universität at nosneb’s weblog Says:

    […] zum Thema im FUwatch Blog. Bookmark to: Verwandte Artikel: » No related […]

  3. erstsemester Says:

    Tja, als hätten wir nicht schon genug Hochschulen in Berlin. Ist zwar nur ein Taschenspielertrick, da der Kuchen in der Zwischenzeit nicht größer geworden ist und somit die neue Super-Uni aus Teilen der anderen „gebildet“ wird, aber die Stossrichtung ist erkennbar. Da man mit diesen sperrigen anderen Ungetümen nicht weiter weiß, sucht man sich aus dem gegebenen Kuchen die Teile heraus, die sich am geschmeidigsten einpassen lassen.
    Letzten Endes wird es aber nicht den ganzen großen Wurf bedeuten, weil jeder Kenner der Berliner Hochschullandschaft den Trick durchschaut.

  4. Mit Dagobert Zöllner ins Land von Milch und Honig « FUwatch Says:

    […] der “Berlin Research University” für die fusionierte Exzellenzforschung jetzt also das “Berlin Institute of Professional […]

  5. Killt Zöllners Superuni die Exzellenzaussichten der Berliner Unis? « FUwatch Says:

    […] berichtet plant der Senat den Aufbau einer “Berlin Research University”, auch […]

  6. Killt Lenzen mit seinen neuen Muskeln jetzt Zöllners Superuni? « FUwatch Says:

    […] gleich seine neuen Muskeln spielen indem er der Superuni-Idee von Bildungssenator Zöllner (siehe “Berlin Research University – Die konsequente Weiterentwicklung des Exzellenzgedankens”) eine klare Abfuhr erteilte (expliziter denn je) und stattdessen die Vormachtsstellung der FU in […]

  7. Die “Berlin Research University” ist tot - es lebe das “Berlin International Forum for Excellence” « FUwatch Says:

    […] Vor mehr als einem Jahr stellte Zöllner seinen Plan einer Forschungsuniversität vor, die alle exzellenten Bereiche der Berliner Universität bündeln sollte (siehe “Berlin Research University – Die konsequente Weiterentwicklung des Exzellenzgedankens”). […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: