Nicht nur Heiligendamm wird eingezäunt

Offenbar um die Grünflächen zu schützen wurden am OSI und am OEI äußerst häßliche Metallzäune aufgestellt (beim OEI scheint noch irgend etwas anderes geplant zu sein). Da die Zäune ein festes Fundament haben, soll das wohl dauerhaft so bleiben. Besonders nervig ist das, wenn man von der U-Bahn-Seite aus ins OEI gelangen will. Zuerst wurde der Holzzaun verlängert, so dass man nur noch über den Parkplatz (vom OEI) zum Eingang kommt, jetzt ist direkt vor dem Eingang auch noch ein Metallzaun neben dem Fahrradständer. Hoffentlich ist im Sommer wenigstens der Notausgang neben dem Hörsaal A (OEI) offen (die Tür lässt sich wenn geschlossen ja nur von innen öffnen).


Zaun vor dem OEI-Eingang

Es nervt wirklich, dabei zeigt doch die Sanierung des Henry-Ford-Baus das es auch anders geht. Da wurde vorne der ehemalige Trampelpfad gepflastert und so zu einem offiziellen Weg umfunktioniert (während die restliche Grünfläche geschont wird). Aber nein, statt die Grünflächen funktional zu gestalten und den Laufwegen der Studierenden anzupassen, versucht man die Studis am OSI/OEI mit dem Bau von Zäunen „umzuerziehen“, das ist nun wirklich typisch deutsch.


Zaun vor dem OSI-Eingang

Natürlich geht es hier nur um einen Umweg von vielleicht zwei oder drei Metern (um den jeweiligen Metallzaun zu umlaufen, der Holzzaun am OEI kostet mehr). Trotzdem ist die Wirkung natürlich fatal, man merkt ja wie man von Dritten „zwangsumgeleitet“ wird. Der natürliche Laufweg wird abgeschnitten, man kommt sich vor wie ein Hund der mit Frauchen / Herrchen einen künstlichen Parcours zu absolvieren hat. Und gerade wenn man dann in Eile ist, nervt das wirklich.

Advertisements

Eine Antwort to “Nicht nur Heiligendamm wird eingezäunt”

  1. OSI owned by Huff... oder vielleicht auch Kuff « FUwatch Says:

    […] bei 3:17 nachmittags · Gespeichert unter OSI, FU Das Zaun-Projekt wurde am OSI inzwischen fließig weiter ausgebaut, inzwischen ist die komplette Grünfläche bis […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: