Kritik der universitären Vernunft – gegen UNIformierung

Das Rote Café lädt heute (15.12.) zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Kritik der universitären Vernunft – gegen UNIformierung“ mit Workshops und anschließender Party ein. Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  • Mexiko zwischen Repression und Hoffnung (18:30 bis 19:30).
  • Die Verwettbewerblichung des Hochschulsektors (18:30 bis 19:30).
  • AfrikaBilder – „Afrika“ in der deutschen Politikwissenschaft (19:45 bis 20:45).
  • Studentische Mitbestimmung im Spannungsfeld zwischen Institutionalisierung und Aktion (19:45 bis 20:45).
  • Leerstelle der Politikwissenschaft – Gender am OSI? (21:00 bis 22:00)
  • Neue Rechte Ideologien: Die Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (21:00 bis 22:00).
  • Informelle Selbstbestimmung? Die Datenflut. (22:15)

Freitag, 15.12.06, Harnackstr. 1a. Die Workshops beginnen um 18 Uhr, anschließend gibt es ab 21 Uhr eine Party mit „Soli-VoKü“, „Solicocktails“ und „DJanes“.

P.S.: Es gibt von Katharina Berndt einen lesenswerten Artikel zum Thema „Rotes Café“, von dem ich nicht weiß, ob er in der zweiten Print-Aufgabe der OSI-Zeitung zu finden ist, der aber auf jeden Fall im OZ-Forum online zugänglich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: