E-Learning in der hydraulischen Urinalrinne

Für den kommenden Montag lädt die CeDiS zu einer Informationsveranstaltung, auf der es um eLearning gehen wird. Vorgestellt werden dabei verschiedene eLearning Erkenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen der FU Berlin.

In einem allgemeineren Teil wird es dann unter anderem auch um „Blended Learning“ gehen, einem Mix aus eLearning und konventionellen Lehr- und Lern-Methoden. Hintergrund ist hier, dass man in den letzten Jahren festgestellt hat, dass reines, ausschließlich virtuelles eLearning nicht zielführend ist. Das eLearning wird daher mit so genannten Präsenzveranstaltungen kombiniert. Natürlich lädt das englische „blend“ (vermischen, mixen) dabei auch zu garstigen Wortspielen mit dem deutschen „(ver)blenden“ ein.

Von Seiten der CeDiS wird man vermutlich in erster Linie auf die eigenen Erfolge verweisen, hier insbesondere auf das LMS Blackboard, das zwar bei immer mehr Lehrveranstaltungen eingesetzt, dessen Funktionsumfang dabei aber kaum genutzt wird. Blackboard als erweiterte Mailing Liste zu nutzen, hat mit eLearning nicht viel zu tun.

Trotzdem scheint dies eine interessante Veranstaltung zu werden, da man auch darauf eingehen will, was in der Zukunft an der FU in Sachen eLearning geplant ist. Hinzu kommen Beiträge über den Einsatz von eLearning in so unterschiedlichen Fachgebieten wie z.B. der Veterinärmedizin, der Literaturwissenschaft oder der „Visualisierung von Abfluss- und Sedimenttransportprozessen in einer hydraulischen Versuchsrinne“.

Auftaktveranstaltung des Projekts FUeL, 21. November 2005, 10:00 – 17:30 Uhr im Saal des Akademischen Senats im Henry Ford Bau der Freien Universität Berlin (Garystraße 35, 14195 Berlin). Um eine formlose Anmeldung wird gebeten.

Hinweis: Eine Übersicht mit allen den „CeDiS-Blackboard-Komplex“ betreffenden Einträgen in diesem Blog findet sich hier.

Eine Antwort to “E-Learning in der hydraulischen Urinalrinne”

  1. Die Web 2.0 Offensive an der FU « FUwatch Says:

    […] Bei aller Häme ist das Anliegen des FUeL-Projekts ein zentrales Studierenden-Portal zu schaffen und die diversen Subsysteme miteinander zu vernetzen sicherlich ein richtiger Schritt. […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: