Archive for Mai 2005

Überblicksseite zum „CeDiS-Blackboard-Komplex“

Mai 25, 2005

Hier eine Überblicksseite mit allen Blog-Einträgen zu den Stichwörtern CeDiS, e-Learning, Blackboard, Studierendenportal und Web 2.0 an der FU. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Wintersemester 04/05

Sommersemester 2005

Wintersemester 05/06

Sommersemester 2006

Wintersemester 06/07

Sommersemester 2007

Wintersemester 07/08

Eine Übersicht zur „Web 2.0 Offensive an der FU“ findet sich auch im OSI Wiki. Eine detailliertere Auflistung aller Diskussionen zur „Causa CeDiS“ gibt es zudem hier.

Siehe auch: Die Übersicht mit allen das SAP Campus Management betreffenden Einträgen in diesem Blog.

Workshop: Medien und Politik

Mai 20, 2005

Die Forschungsstelle für Umweltpolitik des Otto-Suhr-Instituts für Politikwissenschaft der FU Berlin veranstaltet am 27. und 28.05. einen Workshop zum Thema „Medien und Politik – Neue Machtkonstellationen in ausgewählten Politikfeldern“. Ankündigungstext:

„Medien sind wissenschaftlich en vogue. Begriffe wie Mediengesellschaft, Mediendemokratie oder gar Mediokratie verweisen auf den neuen prominenten Platz, den Medien und politische Kommunikation auf der politikwissenschaftlichen Agenda heute einnehmen. Bisweilen wird eine ‚kopernikanische Wende‘ (Thomas Meyer) im Verhältnis von Medien und Politik, ein Systemwechsel von der Parteien- zur Mediendemokratie festgestellt, in der die institutionellen Arrangements der bundesdeutschen Demokratie neu justiert und der politische Prozess weitgehend der Medienlogik unterworfen werden.

Diesen Veränderungen lässt sich empirisch am besten in konkreten Politikfeldern nachspüren. Welche Rolle und welchen Einfluss haben die Medien auf den Politikprozess wirklich, etwa auf Problemdefinition und Agenda-Setting in der Sozial- oder Umweltpolitik? Werden damit andere Akteure des intermediären Systems – wie die Verbände – verdrängt und entmachtet? Nutzen Spitzenpolitiker die Mobilisierung der medialen Öffentlichkeit, um Machtbalancen in Netzwerken neu auszutarieren und um die Blockademacht von Großverbänden zu paralysieren? Kann der Mediendiskurs die Richtung des Politikdiskurses und damit die politische Entscheidungsfindung in Netzwerken oder Institutionen beeinflussen, verändern, dominieren?

Diese Fragen wollen wir in einem Workshop mit Kommunikationswissenschaftlern und Experten für verschiedene Politikfelder diskutieren und überprüfen, inwieweit die Mediokratie-These empirisch belegbar oder zu modifizieren ist.“

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Diplomanden und Doktoranden sowie an interessierte Studierende der FU Berlin. Eine offiziell-öffentliche Ankündigung der Veranstaltung gibt es daher nicht (kommt vielleicht noch), auch der genaue Ablaufplan kursiert bisher nur in uniinternen Verteilern. Was vermutlich auch mit den nur sehr begrenzt vorhandenen Räumlichkeiten zu tun hat. Die Veranstaltung ist dennoch jedem zugänglich und Interessierte sind sicherlich auch von außerhalb immer willkommen.

Der Workshop findet am 27. Mai von 15.00 bis 18.00 Uhr und am 28. Mai von 08.30 bis 17.00 Uhr im Otto-Suhr-Institut, Ihnestraße 22, Raum 3.1c statt.

Workshop: Perspectives of Feminism

Mai 19, 2005

Das Institut für Soziologie der FU Berlin veranstaltet am 27. und 28.05. einen internationalen Workshop zum Thema „Perspectives of Feminism“. Ankündigungstext:

„Feminism as a theoretical and political practice is no homogenous entity. Having started out with the claim of questioning the putative objectivity and neutrality of the ‚male‘ perspective, the feminist debate itself has become a scene of fundamental upheavals and contestations. Initiated by the critique of marginalized women in the USA the tacit assumptions of ‚western feminism‘ that are mainly based on the situation of white, heterosexual, middle-class women have been exposed and questioned. The ensuing hightened alertness to differences, to the complex interrelation of various categories of differentiation and inequality has drawn attention to the significance of the respective social and historical context.

What are different perspectives within feminism today? This is a question we would like to persue in our workshop by listening to women from different contexts. Our intention is not to define particular ‚feminisms‘ (based for instance on religion or nationality); rather, we propose an exchange about the different settings and analytical tools and are looking out for possible commonailities beyond universal concepts and explanations.“

Der Workshop findet am 27. und 28.05. im Osteuropa-Institut, Garystraße 55, Hörsaal A und im Otto-Suhr-Institut, Ihnestraße 21, Hörsaal A statt. Der genaue Ablauf kann der Broschüre „Perspectives of Feminism“ entnommen werden. Die Veranstaltung ist offen, eine Anmeldung ist nicht nötig.